Schulen, Kirchen und Rathäuser bilden ein Netzwerk

Die Kampagne braucht Vernetzung! Wir möchten mit allen Schulen, Kirchen, Jugendeinrichtungen und -vereinen, Gewerkschaften, PolitikerInnen und Kommunen mehr für die Kinder in Kriegen erreichen. Es soll ein Netzwerk entstehen von der lokalen bis zur Bundesebene.

 

Wenn Sie den Newsletter bestellen wollen, nutzen Sie bitte ebemfalls das Anmeldeformular.

 

Anmeldeformular


Petition "Unter 18 nie!"

 

Unterstützen Sie unsere Petition "unter 18 nie!" gegen den Einsatz von Jugendlichen unter 18 in der Bundeswehr!

 

Deutschland ist weltweit eines der wenigen Länder, die sich das noch erlauben! Mehr


Ausstellung selbst gestalten: Kindersoldaten - damals

Bestellen Sie Poster im A3-Format von Kindern und Jugendlichen, die im  2. Weltkrieg ausgenutzt wurden. So wie beim rechten Bild, wo Reichtspropagandaminister Goebbels einen 16jährigen für seine Tapferkeit auszeichnet.

Lassen Sie die Jugendlichen Ausstellungen mit eigenen Texten gestalten. Mehr

 


Die aktuelle Meldung

Film "Wrong Elements" in den Kinos

WRONG ELEMENTS (OmU) von Jonathan Littell, Frankreich / Deutschland / Belgien 2016, 133 Min.

 

Uganda Ende der 1980er: Der junge Kämpfer Joseph Kony gründet die „LRA - Lord’s Resistance Army“, eine Rebellenbewegung, die sich gegen die Regierung richtet. Kony rekrutiert auch Kinder und Jugendliche als Soldaten, lässt sie entführen und zwingt sie zum Dienst an der Waffe. Die Freunde Geoffrey, Nighty, Mike und Lapisa waren Kindersoldaten, die einst von Kony gezwungen wurden, Menschen zu töten. Jahrelang kämpften sie im nördlichen Uganda, bis sie entkommen konnten und sich wegen einer Amnestie-Regelung wieder in die Gesellschaft integriert haben. Heute versuchen die vier, ein normales Leben zu führen. Für die Dokumentation erzählen sie davon, wie sie von Opfern zu Tätern wurden.
Trotz ihrer Traumata schauen Geoffrey, Nighty, Mike und Lapisa auch mit Wehmut auf ihre Zeit als Kindersoldaten zurück, als sie in der LRA eine Ersatzfamilie hatten…
https://www.neuevisionen.de/

 

Aachen: Apollo
Berlin: Tilsiter, Filmkunst, Eiszeit Kino, Moviemento, Brotfabrik, Hackesche Höfe Kinos
Düsseldorf: Bambi
Frankfurt/Main: Mal Sehn Kino
Freiburg: Friedrichsbau
Hamburg: Metropolis (nur 02.05.), 3001
Hannover: Kommunales Kino
Köln: Off Broadway
Leipzig: Luru Kino
Mannheim: Cinema Quadrat
Münster: Cinema
Stuttgart: Delphi
Tübingen: Arsenal

 

 

https://www.trailerloop.de/movies/wrong-elements

 

Tagesspiegel

Hamburger AbendblattTAZ

 

 


Wie viele Rote Hände sind eigentlich schon gesammelt worden. Wir sagen, weit mehr als 500.000! Wir haben erst Mitte 2007 begonnen, die Roten Hände zu zählen. Von 2003 bis 2007 haben aber auch viele Jugendliche die Aktion Rote Hand gemacht und die sollen nicht unberücksichtigt bleiben. 

 

Es ist spannend, wie viele Schulen in Deutschland mitgemacht haben, aber auch in wie vielen Ländern auf allen Kontinenten Menschen die Aktion Rote Hand durchgeführt haben.

 

Das macht Mut, noch mehr zu machen. Wenn ihr schon die Aktion gemacht habt - gebt es weiter an Freunde und Bekannte, damit sie auch etwas für die Kindersoldaten tun!

 


Wandernde rote Hände

Sorgt dafür, dass eure roten Hände wandern: Ihr übergebt eure gesammelten Hände einem Politiker in eurer Umgebung und der gibt sie weiter. Sie wandern über Berlin nach Brüssel, von Brüssel nach New York. Je mehr Politiker eure roten Hände und eure Botschaften in die Hand bekommen, desto größer ist die Wirkung!

Und macht klar, dass ihr von der jeweiligen Übergabe ein Foto haben wollt. Schickt es uns, damit die Fotos auf die Webseite kommen, das erste von eurer Übergabe und jedes Foto von der Weitergabe! Das wird spannend!

Links: Die roten Hände sind nach Brüssel unterwegs: Carina Gödecke, Landtagspräsidentin NRW übergibt die roten Hände an Axel Schäfer, MdB und der gibt sie weiter an...?


Newsletter Aktion Rote Hand

Bestellen Sie unseren Newsletter zur Aktion Rote Hand. Wir geben Ihnen damit immer wieder Tipps für die Durchführung, stellen Material für Unterricht und Veranstaltungen vor.

 

Über aktuelle Tendenzen und wichtige Nachrichten über das Thema Kindersoldaten informieren wir Sie ebenso im Newsletter wie über wichtige Termine.

 

Sie erhalten wichtige Informationen aus unserer Lobbyarbeit.

 

Zum alljährlichen Red Hand Day erscheint natürlich ein themenspezifischer Block.