IS: Jugendliche aus Deutschland

Zahlreiche junge Männer haben Deutschland verlassen, um im Irak oder in Syrien für die Terrorgruppe "Islamischer Staat" zu kämpfen – das ist bekannt. Doch offenbar sind auch Jugendliche und sogar Kinder unter den deutschen IS-Kämpfern: "Nach unseren Erkenntnissen sind mindestens 24 Minderjährige nach Syrien und in den Irak ausgereist", sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen der Rheinischen Post. Der Jüngste sei 13 Jahre alt. Fünf Minderjährige seien inzwischen mit Kampferfahrung nach Deutschland zurückgekehrt.

Unter den Jugendlichen, die sich den Terroristen angeschlossen hätten, seien auch vier Mädchen. Diese seien mit einer "romantischen Vorstellung einer Dschihad-Ehe" ausgereist. Sie heirateten laut Verfassungsschutz Kämpfer, die sie über das Internet kennengelernt hatten. Weiterlesen kompletter ZEIT-Artikel