IStGH: Verbrechen gegen Kinder schärfer ahnden

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag (IStGH) will künftig Verbrechen gegen Kinder schärfer ahnden. Das Ziel sei, entschlossener gegen die "Geißel der Verbrechen gegen Kinder" vorzugehen", sagte IStGH-Chefanklägerin Fatou Bensouda am Mittwoch bei einem Empfang in Den Haag. Sie wolle die rund 230 Millionen Kinder verstärkt in den Blick nehmen, die "Opfer von Kriegsverbrechen und Konflikten" seien. "Es ist unverzeihlich, dass Kinder angegriffen, vergewaltigt und ermordet werden und sich bis jetzt unser Gewissen nicht regt", sagte Bensouda.

Weiterlesen in STERN