Myanmar: Weit mehr Kindersoldaten als bekannt

Brüssel, 9.6.17 (kath.ch) Der Caritas-Direktor von Myanmar, Win Tun Kyi, hat auf das Schicksal der Kindersoldaten in seinem Land aufmerksam gemacht. «Die verschiedenen bewaffneten Gruppen in Myanmar haben viele Kinder rekrutiert», sagte er im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur am Freitag in Brüssel.

Es seien weit mehr Kinder betroffen als bisher bekannt. Die Caritas kümmere sich derzeit um 60 Kinder, die zuvor Soldaten waren. «Wir bringen sie wieder mit ihren Familien zusammen und unterstützen sie», so Win Tun Kyi.

Weiterlesen: kath.ch